teaser.png

Gerätegestützte KG/KG-Gerät

Gerätegestützte Krankengymnastik ist eine Behandlungsform, die unter Anleitung eines Therapeuten an speziellen Trainingsgeräten durchgeführt wird. Dabei werden maximal drei Patienten von einem Therpeuten betreut.

Das spezifische Kraftausdauertraining an den medizinischen Trainingsgeräten, kann mit funktionellem Training und chirogymnastischen Übungen zur Verbesserung von Stabilisation und Koordination ergänzt werden.

KG-Gerät kommt zum Einsatz nach Operationen, Verletzungen oder chronischen Beschwerden und chronischen Muskelschwächen. Durch das gezielte Training wird eine normale Beweglichkeit und Belastbarkeit der betroffenen Strukturen erreicht und muskuläre Dysbalancen abgebaut. Bewegungsabläufe und alltägliche Tätigkeiten können wieder beschwerdefreier gestaltet werden.

Funktionelles Training

Dabei werden nicht nur einzelne Muskeln trainiert, sondern ganze Muskelketten. Für Ihren individuellen Therapieplan suchen wir speziell für Sie die geeigneten Übungen und Geräte aus, die Ihrem Leistungsniveau entsprechen und Sie gleichzeitig fordern Ihre Koordinations- und Gleichgewichtfähigkeiten zu verbessern.

Chirogymnastische Übungen dienen der Kräftigung von Muskelketten, Koordinierung und Stabilisierung des muskulären Gleichgewichtes sowie der Dehnung von bindegewebigen Strukturen.